Hanse Merkur Sterbegeldversicherung Erfahrungen: Tarife für fast alle

Die HanseMerkur-Versicherung mit Sitz in Hamburg bietet neben Kranken-, Reise- und Risikoversicherungen auch eine vollständige Lebensversicherungssparte an. In dieser wurde u.a. eine Sterbegeldversicherung entwickelt. Die Police sieht den vollständigen Verzicht des Versicherers auf eine Gesundheitserklärung und eine dreijährige Wartezeit vor.

Die HanseMerkur zählt mit knapp 2000 Mitarbeitern und selbständigen Agenturinhabern, knapp 1,6 Milliarden € Beitragseinnahmen und einem Kapitalanlagebestand von ca. 5,3 Milliarden € zu den kleineren Versicherern auf dem deutschen Markt. Zur HanseMerkur Holding AG gehören unter anderem die HanseMerkur Lebensversicherung AG, die HanseMerkur Krankenversicherung AG, die HanseMerkur Allgemeine Versicherung AG und die HanseMerkur Reiseversicherung AG.

Was kann Ihnen die Hansemerkur Sterbegeldversicherung sonst noch bieten? Wir haben alle wichtigen Fakten in unserem HanseMerkur Sterbegeldversicherungs Test zusammenfasst!

Die besten Hanse Merkur Sterbegeld Alternativen
RangAnbieterWartezeitUnfall­todes­schutzminimale Versicherungs­summeGesundheits­prüfungTestberichtZum Anbieter
Sterbegeldkeineja, doppelte Leistung1.500 €mit/ohneMonuta
Erfahrungen
Zum Anbieter
Sterbegeld36 Monatenein500 €keineSolidar
Erfahrungen
Zum Anbieter
Sterbegeld36 Monateja, doppelte Leistung1.000 €wahlweiseGE-BE-IN
Erfahrungen
Zum Anbieter

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Pro und Contra im Testberich
  • 2. Im Überblick: Der Hanse Merkur Sterbegeld Steckbrief
  • 3. Der Hanse Merkur Sterbegeld Testbericht
    • Entwicklung der Gesamtverzinsung in den letzten Jahren: Besser als andere
    • Bruttobeitrag für 5.000 € Versicherungssumme: 15,38 €
    • Leistungen während Warte- und Aufbauzeiten: Unfallschutz und Beitragsrückzahlung
    • Tarifgestaltung: Basisabdeckung für alle
    • Tarifoptionen und Aktionen: Keine Experimente
    • Zusatzleistungen: Nicht mehr als nötig
    • Versicherungsbedingungen und Gesundheitsfragen: Flankiert von detaillierten Tarifinfos
    • Kundenservice und Internetauftritt: Online und offline
    • Sonstiges Produktangebot: Risiko, Altersvorsorge, Krankheit und Reisen
    • Tests und Co.: Welche HanseMerkur Sterbegeld Erfahrungen hat die Fachpresse gemacht?
  • 4. Fazit zum Hanse Merkur

1. Pro und Contra im Testberich

bullet_point_plus Keine Gesundheitserklärung
bullet_point_plus Niedriger Beitrag: 15,38 € (50 Jahre, 5.000 )
bullet_point_plus Unfallschutz ab dem ersten Tag
bullet_point_plus Bei Todesfall innerhalb der Aufbauzeit werden die eingezahlten Beiträge erstattet
bullet_point_plus Versicherungssummen von 3.000-20.000 €
bullet_point_plus Beiträge können online berechnet werden
bullet_point_plus Vertragsabschluss online möglich
bullet_point_plus Eintrittsalter 40-80 Jahre
bullet_point_plus Transparente Abschluss- und Verwaltungskosten

Contra

bullet_point_minus Kein Tarif mit sofortigem Vollschutz

2. Im Überblick: Der Hanse Merkur Sterbegeld Steckbrief

bullet_point_check Typ: Lebensversicherer
bullet_point_check Anzahl Gesundheitsfragen: Keine
bullet_point_check Tarife ohne Gesundheitsfragen: Ja
bullet_point_check Sofortiger Unfallschutz inklusive: Ja
bullet_point_check Wartezeit: Drei Jahre
bullet_point_check Leistungen während der Wartezeit (exkl. Unfall): Eingezahlte Beiträge
bullet_point_check Beitragsberechnung und Abschluss via Internet: Ja
bullet_point_check Zusatzleistungen: Keine
bullet_point_check Kundenservice u. Beratung: Telefon, vor Ort
bullet_point_check Position als Versicherer: Mittel

3. Der Hanse Merkur Sterbegeld Testbericht

hanse merkur

Entwicklung der Gesamtverzinsung in den letzten Jahren: Besser als andere

Icon_Content_FazitDas HanseMerkur Sterbegeld wird im Mantel einer Lebensversicherung angeboten. Als Risikoträgerin tritt die HanseMerkur Lebensversicherung AG auf. Neben der Garantieverzinsung spielt die Überschussbeteiligung eine entscheidende Rolle für die Gesamtrendite der Police. Für das Jahr 2014 deklarierte die HanseMerkur eine Überschussbeteiligung von 3,05% nach 3,4% in 2014, 3,65% in 2013 und 4,0% in 2012.

In der im Dezember 2014 veröffentlichten Pressemeldung wird zusätzlich der Schlussbonus deklariert und die Begründung für den abermaligen Rückgang der Überschussbeteiligung genannt: Die HanseMerkur Lebensversicherung AG passt ihre Überschussbeteiligung den weiter fallenden Kapitalmarktzinsen an und weist für 2015 eine Verzinsung der Sparanteile von 3,05 Prozent (2014: 3,4%) aus. Die Kunden profitieren zusätzlich von einem Schlussüberschuss (0,1 Prozent) sowie einer laufenden Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven in Höhe von 0,35 Prozent. Damit liegt die Gesamtverzinsung der HanseMerkur Leben im kommenden Jahr bei 3,5 Prozent.“

Der Rückgang der Überschussbeteiligungen der vergangenen Jahre ist – wie bei den meisten Konkurrenten auch – auf die anhaltend kritische Situation an den Anleihemärkten zurückzuführen. Die Renditen für Staatsanleihen, die den wesentlichen Teil des Deckungsstocks eines Lebensversicherers ausmachen, sind historisch niedrig und dürften sich keinesfalls vor dem späteren Verlauf des Jahres 2016 grundlegend erholen. Die Garantieverzinsung (1,25% für im Jahr 2015 abgeschlossene Verträge) wird de facto ohnehin durch das Bundesfinanzministerium festgelegt und dürfte in den kommenden Jahren eher sinken denn steigen.

Weiter zum Vergleich: Sterbegeldversicherung

Bruttobeitrag für 5.000 € Versicherungssumme: 15,38 €

Icon_Content_GebuehrenAuch wenn der monatliche Beitrag nicht das alleinige Beurteilungskriterium sein kann, muss der Tarifbeitrag einen entscheidenden Platz im HanseMerkur Sterbegeldversicherung Test einnehmen. Um Tarifbeiträge verschiedener Versicherer miteinander zu vergleichen, müssen das Eintrittsalter und die Beitragszahlungsdauer ebenso wie die Zugangsvoraussetzungen so weit wie möglich deckungsgleich sein. Ein zu Vergleichszwecken standardisiertes Szenario auf Sterbegeld.net nutzt deshalb den monatlichen Tarifbeitrag für einen 50-jährigen Neukunden  bei einer Versicherungssumme in Höhe von 5000 € und Beitragszahlungsdauer bis zur Vollendung des 85. Lebensjahres. Der monatliche Tarifbeitrag beim HanseMerkur Sterbegeld beträgt hier 15,38 € und liegt damit ein Stück weit unter dem Marktdurchschnitt.

Der Versicherer gibt im Antragsformular zusätzlich den Zahlbeitrag an, der für das Jahr 2015 unter oben genannten Voraussetzungen 13,07 € beträgt. Der Zahlbetrag versteht sich als der Tarifvertrag abzüglich der sofort verrechneten Überschussanteile. Es ist allerdings keineswegs empfehlenswert, die Überschussanteile sofort mit dem Beitrag verrechnen zu lassen. Sterbegeldversicherungen werden häufig erst nach Jahren oder Jahrzehnten ausgezahlt. Die Überschussanteile wirken, sofern sie dem Vertrag gutgeschrieben und nicht verrechnet werden, wie ein Inflationsausgleich, der auch für Bestattungsdienstleistungen sinnvoll ist.

hanse merkur

Leistungen während Warte- und Aufbauzeiten: Unfallschutz und Beitragsrückzahlung

Icon_Content_KuendigungDie dreijährige Wartezeit entspricht marktüblichen Bedingungen für Sterbegeldversicherungen ohne Gesundheitserklärung. Der Verzicht auf Gesundheitsfragen räumt jedem Interessenten im Alter von 40-80 Jahren den Zutritt zum Versichertenkollektiv ein. Auch Neukunden mit beträchtlichen Vorerkrankungen werden nicht ausgeschlossen. Die geringen Zutrittshürden haben ihren Preis: Der Versicherer muss zur Vermeidung von Fehlanreizen und zur Kostenreduktion die Leistung für Versicherungsfälle in den ersten drei Jahren vertraglich ausschließen.

Verstirbt der Versicherungsnehmer während der dreijährigen Wartezeit, erhalten die Angehörigen die bis zu diesem Zeitpunkt eingezahlten Beiträge zurück. Ein Abzug davon wird nicht vorgenommen; der Vertrag wird de facto rückabgewickelt. Diese Praxis ist auch bei vielen anderen Wettbewerbern gängig. Einige Anbieter nehmen jedoch Abzüge vor, andere verzinsen die geleisteten Einzahlungen geringfügig.

Abweichend davon wird auch bei Eintritt des Versicherungsfalls während der dreijährigen Wartezeit die vereinbarte Versicherungssumme in voller Höhe ausgezahlt, wenn die versicherte Person aufgrund eines Unfalls verstirbt. Der sofortige Unfallschutz ist insbesondere für ältere Versicherungsnehmer ein Vorteil, jüngere Kunden verfügen dagegen zumeist über private Unfallversicherungen und/oder Risikolebensversicherungen und tragen dadurch zwangsweise die Kosten einer Doppelversicherung. Der sofortige Unfallschutz ist obligatorisch und kann nicht abgelehnt werden.

Tarifgestaltung: Basisabdeckung für alle

hanse merkur

Icon_Content_KonditionenDer deutsche Markt für Sterbegeldversicherungen ist von einer geringen Produktheterogenität geprägt. Viele Produkte sind im Hinblick auf Merkmale wie Eintrittsalter, Beitragszahlungsdauer und Bandbreite der angebotenen Versicherungssummen nahezu deckungsgleich. Auch im Hinblick auf die Dauer der Wartezeiten bei Tarifen ohne Gesundheitserklärung ergeben sich nur geringe Unterschiede.

Die größte Auffälligkeit im Vergleich mit den Wettbewerbern findet sich bei der Bandbreite der Versicherungssummen: Versicherungsnehmer können zwischen 3000 € und 20.000 € versichern. Bei den meisten Konkurrenten geht die höchstmögliche Versicherungssumme nicht über 10.000 € hinaus. Deshalb können insbesondere verheiratete Senioren Erfahrungen mit der HanseMerkur Sterbegeldversicherung machen, da die anspruchsvolle Versicherungssumme auch die Kosten von zwei überdurchschnittlichen Begräbnissen abdeckt.

Das Eintrittsalter bewegt sich mit 40-80 Jahren ebenso im marktüblichen Bereich wie die dreijährige Wartezeit. Die Beitragszahlungen enden mit der Vollendung des 85. Lebensjahres und fallen dadurch umso niedriger aus, je früher die Police abgeschlossen wird. Eine pauschale Empfehlung zu einem möglichst frühen Abschluss folgt daraus aber nicht zwingend, da die Verträge monatliche Stückkosten vorsehen, die einige Prozentpunkte der Beitragszahlungen ausmachen.

Punkte: 7/10

hanse merkur

Weiter zum Vergleich: Sterbegeldversicherung

Tarifoptionen und Aktionen: Keine Experimente

Icon_Content_vorlage_musterDer einzige Sterbegeldtarif der HanseMerkur sieht nahezu keine Gestaltungsmöglichkeiten für Versicherungsnehmer vor. Auf der Produktunterseite des Internetauftritts werden zwar Versicherungen mit einer anderen Regelung der Beitragszahlungsdauer (nicht standardisiert bis zur Vollendung des 85. Lebensjahres) dargestellt, die entsprechende Auswahlmöglichkeit steht im Tarifrechner jedoch nicht zur Verfügung.

Versicherungsnehmer können die Beiträge monatlich, vierteljährlich, halbjährlich und jährlich zahlen. Gemessen an den Informationen im Tarifrechner fällt die Summe der monatlich entrichteten Beiträge um 6,7 % höher aus als der Beitrag bei jährlicher Zahlungsweise. Ein großer Pluspunkt im Hanse Merkur Sterbegeldversicherung Test ist das individualisierte Produktblatt, das im Zuge der Tarifberechnung automatisiert erstellt wird. Darin werden die im Tarifrechner gewählte Versicherungssumme, das Eintrittsalter und das Zahlungsintervall berücksichtigt. Interessenten können dadurch nicht nur die mögliche Ersparnis durch größere Zahlungsintervalle berechnen, sondern erhalten auch  Einblick in die damit verbundene Kostenreduktion. So fallen zum Beispiel die einmaligen Abschlusskosten bei jährlicher Zahlung nicht wesentlich geringer aus als bei monatlicher Zahlung, die monatlichen Verwaltungskosten liegen dagegen um fast 40 % niedriger.

Zusatzleistungen: Nicht mehr als nötig

Icon_Content_Wechsel_UmzugViele Versicherer versuchen durch umfangreiche Zusatzleistungen den Absatz ihrer Produkte zu fördern und neugewonnene Kunden zusätzlich zum Abschluss weiterer Produkte zu animieren. Zu den häufigsten dargebotenen Zusatzleistungen zählen rechtliche Beratung im Hinblick auf Sterbegeldversicherung, Testament, Patientenverfügung etc., Anwartschaften zu Pflegeversicherungen und Leistungen für ältere Kunden im weitesten Sinne.

Die HanseMerkur verzichtet gänzlich auf Zusatzleistungen und setzt stattdessen auf einen niedrigeren Tarifbeitrag. Der Verzicht auf Zusatzleistungen für einen im Gegenzug niedrigeren Beitrag ist insbesondere für Versicherungsnehmer ein gutes Geschäft, die entweder gar keinen juristischen Beratungsbedarf und kein Interesse an dem späteren Abschluss einer Pflegeversicherung  haben oder in dieser Hinsicht bereits Maßnahmen getroffen haben.

Versicherungsbedingungen und Gesundheitsfragen: Flankiert von detaillierten Tarifinfos

Icon_Content_FAQsDie Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) werden Interessenten zusammen mit weiteren Informationen in einem Dokument zum Download zur Verfügung gestellt. Die AVB umfassen 13 Abschnitte und fallen damit kürzer aus als bei den meisten Konkurrenten (üblich sind 18-21 Abschnitte). Auf eine Gesundheitserklärung verzichtet der Versicherer in jedem Fall, so dass Versicherungsnehmer das Risiko einer Leistungsverweigerung im Hinblick auf eine vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung ausschließen können.

In den ergänzenden Tarifinformationen finden sich nützliche Hinweise auf die Abschluss- und Verwaltungskosten, nach denen bei anderen Versicherern sehr viel länger gesucht werden muss. So belaufen sich die einmaligen Abschlusskosten bei einem Vertrag mit 5000 € Versicherungssumme, Beitragszahlung bis zum 85. Lebensjahr und Eintritt im Alter von 50 auf 159,92 €. Das entspricht ca. 10,4 Monatsbeiträgen. Die monatlichen Verwaltungskosten betragen 0,86 € bzw. ca. 5,6 % des monatlichen Tarifbeitrags. Bei jährlicher Zahlung reduzieren sich die einmaligen Abschlusskosten auf 151,35 € und die monatlichen Verwaltungskosten auf 0,53 €. Die laufenden Verwaltungskosten werden von den Einzahlungen abgezogen, die einmaligen Abschlusskosten werden gemäß Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die ersten fünf Jahre nach Vertragsabschluss verteilt.

Kundenservice und Internetauftritt: Online und offline

hanse merkur

Icon_Content_VerbrauchertippsDer Kundenservice des Versicherers ist telefonisch und per E-Mail erreichbar. Darüber hinaus kooperiert die HanseMerkur mit Vermittlern und Beratern aus dem gesamten Bundesgebiet. Über die Homepage kann nach einem persönlichen Berater in Wohnortnähe gesucht werden.

Der größte Vorzug des Internetauftritts sind die Rechentools, die automatisch und ohne vorherige Angabe persönlicher Daten individuelle Tarifdatenblätter erzeugen, denen neben Tarif- und Zahlbeitrag   auch Abschluss- und Verwaltungskosten entnommen werden können.

Abgesehen davon ist der Internetauftritt weitgehend übersichtlich gestaltet. Sterbegeldversicherungen fallen in der mehrstufigen Menüführung unter die Rubrik „Hinterbliebene“, die wiederum unter dem Menüpunkt „Risikoabsicherung“ geführt wird.

Der Abschluss einer Versicherung ist online möglich. Interessenten werden drei Tools zur Verfügung gestellt: „Tarif berechnen“, „Angebot anfordern“ und „online abschließen“. Um ein Angebot anzufordern sind fünf Schritte notwendig, für den Online-Abschluss lediglich zwei Schritte. Werden Angebote angefordert oder wird ein persönlicher Berater kontaktiert, können die Tarifbedingungen insbesondere im Hinblick auf die Beitragszahlungsdauer von denen auf der Homepage abweichen.

Weiter zum Vergleich: Sterbegeldversicherung

Sonstiges Produktangebot: Risiko, Altersvorsorge, Krankheit und Reisen

Icon_Content_ChecklisteEin Großteil der Interessenten, die Erfahrungen mit der HanseMerkur Sterbegeldversicherung in Betracht ziehen, dürfte bereits Kunde des Versicherers in anderen Sparten sein. hanse merkurDie Hanseaten zählen zwar gemessen an Beitragseinnahmen und Deckungsstock nicht zur ersten Reihe der deutschen Versicherungswirtschaft, decken aber einen wesentlichen Teil der relevanten Sparten mit ihrem Produktportfolio ab.

Im Bereich Reiseversicherungen finden sich Produkte für Urlaubs und Geschäftsreisen, für Gäste aus dem Ausland, Langzeitreisende sowie klassische Produkte wie eine Reiserücktrittsversicherung. In der Krankenversicherungssparte werden Krankenvoll- Zusatzversicherungen angeboten, unter den Zusatzversicherung finden sich unter anderem Zahnzusatz-, Krankenhauszusatz- und Krankentagegeldversicherung.

Im Bereich Altersvorsorge werden Produkte mit und ohne staatliche Förderung sowie Lösungen für die betriebliche Altersvorsorge angeboten. Im recht breit angelegten Bereich der Risikoversicherung finden sich Privathaftpflichtversicherungen, Rechtsschutzversicherungen, Unfallversicherungen und Berufsunfähigkeitsversicherungen. Auch relativ ausgefallene Tarife wie zum Beispiel der „Golfer Schutzbrief“ gehören zum Angebot.

Zum Bereich Eigentumsschutz zählt der Versicherer Hausrat- und Glasversicherungen, Wohngebäudeversicherungen und Kfz Versicherungen.

Tests und Co.: Welche HanseMerkur Sterbegeld Erfahrungen hat die Fachpresse gemacht?

Icon_Content_ZielgruppeSterbegeldversicherungen werden nur relativ selten in der Fachpresse thematisiert. Zu den Produkten vieler Konkurrenten liegen gar keine Testergebnisse oder Meinungen einschlägiger Fachmagazine vor. Die Risikoträgerin der Sterbegeldversicherung, die HanseMerkur Lebensversicherung AG, wurde für ihren Tarif in der Sterbegeldversicherung allerdings ausgezeichnet: Das Analysehaus „Softfair“ zeichnete das Angebot als „Top Tarif“ aus und bezog sich dabei auf das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.
Auch in anderen Bereichen erhielt der Versicherer in der jüngeren Vergangenheit Auszeichnungen. So stufte etwa die Stiftung Warentest in der „Finanztest“-Ausgabe 11/2018 den Berufsunfähigkeitstarif „ProfiCare“ mit der Note sehr gut (0,9) ein. In der Untersuchung wurden 70 Berufsunfähigkeitsversicherungen getestet. Der Branchendienst M&M Rating zeichnete die Berufsunfähigkeitsversicherung im April 2015 mit der Beurteilung „ausgezeichnet“ aus, die Bewertung galt für das Gesamtrating einer Untersuchung. Der Branchendienst Franke&Bornberg stufte den Tarif „BU Komfort“ als „hervorragend“ ein. Auch wenn sich nur ein Test explizit auf die Sterbegeld Police bezieht, sind Empfehlungen aus anderen Sparten nicht ohne Aussagekraft. Erfahrungen der Vergangenheit legen nahe, dass sie Qualitätsunterschiede eines Versicherers innerhalb verwandter Sparten nicht allzu groß sind.

4. Fazit zum Hanse Merkur

Das HanseMerkur Sterbegeld steht durch den vollständigen Verzicht auf Gesundheitsfragen allen Interessenten im Alter von 40-80 Jahren zur Verfügung. Die Beitragszahlung endet mit der Vollendung des 85. Lebensjahres. Die Bandbreite der möglichen Versicherungssummen deckt auch gehobene Ansprüche wie Doppel-  und Mehrfachbegräbnisse ab. Die Beiträge sind günstiger als bei vielen Wettbewerbern. Das einzige Manko ist die dreijährige Wartezeit, während der lediglich Todesfälle durch Unfälle versichert sind.

Weiter zum Vergleich: Sterbegeldversicherung