Monuta Sorgerechtsverfügung – Sorgerecht für Kinder regeln

9. September 2016

Monuta SorgerechtsverfügungVielen Verbrauchern in Deutschland ist mittlerweile bekannt, dass es mit einer Vorsorgevollmacht oder einer Patientenverfügung möglich ist, den eigenen Willen bereits für den Fall kundzutun, dass man selbst keine rechtlich zulässigen Entscheidungen mehr treffen kann. Zu diesem Zweck gibt es verschiedene Vorsorgedokumente, die schon in frühen Jahren erstellt werden können. Leider nutzen allerdings bei Weitem noch nicht alle Bürger die Möglichkeiten und schöpfen alle Gelegenheiten aus, um sich in möglichst jeder Hinsicht rechtlich abzusichern und dafür zu sorgen, dass später alle Dinge nach dem eigenen Willen geschehen.


Monuta Sterbegeldversicherung beantragen

Inhaltsverzeichnis

  • Die zahlreichen Vorsorgedokumente im Überblick
  • Monuta Sorgerechtsverfügung – schützen Sie Ihre Kinder vor willkürlicher Betreuung
  • Nahe Verwandte erhalten keineswegs automatisch das Sorgerecht
  • Anforderungen an eine Sorgerechtsverfügung beachten
  • Die kostenlose Monuta Sorgerechtsverfügung mit Ausfüllhilfe
  • Weitere Vorsorgedokumente: die Patientenverfügung
  • Die Monuta Vorsorgeverfügung als weiteres wichtiges Dokument
  • Fazit zur Monuta Sorgerechtsverfügung

Die zahlreichen Vorsorgedokumente im Überblick

Icon_Content_MarktausblickWie bereits in der Einleitung erwähnt, gibt es mittlerweile zahlreiche Vorsorgedokumente, die für weite Teile der Bevölkerung auch äußerst sinnvoll sein können. Vielen Verbrauchern mangelt es allerdings an ausreichenden Informationen, welche Vorsorgedokumente es gibt und warum das Ausfüllen dieser Formulare äußerst sinnvoll ist. Zudem beschäftigen sich natürlich viele Verbraucher nicht gerne mit dem Tod oder der Tatsache, dass man beispielsweise aufgrund eines Unfalls oder einer schweren Erkrankung keine eigenen Entscheidungen treffen kann, sodass genau für einen solchen Fall das rechtzeitige Ausstellen der Vorsorgedokumente von großer Bedeutung sein kann.

In der Übersicht sind es vor allem die folgenden Vorsorgedokumente, die in der Praxis sinnvoll sein können:

  • Patientenverfügung
  • Vorsorgevollmacht bzw. Vorsorgeverfügung
  • Sorgerechtsverfügung
  • Testament
  • Bankvollmacht

Insbesondere mit den drei zuerst genannten Vorsorgedokumenten, also der Patientenverfügung, der Vorsorgevollmacht und der Sorgerechtsverfügung möchten wir uns im Folgenden näher beschäftigen. Wichtig ist aber natürlich auch das Verfassen eines Testaments, falls Sie gerne möchten, dass die spätere Erbfolge abweichend von der gesetzlichen Regelung stattfinden soll. Die Bankvollmacht ist ebenfalls wichtig, denn nur so können Sie gewährleisten, dass Ihre Angehörigen im Fall des Falles Zugriff auf Ihre Guthaben und Bankkonten erhalten können.

Es gibt inzwischen diverse Vorsorgedokumente, die in der Praxis wichtig sein können. Dazu gehören in erster Linie die Patientenverfügung, die Sorgerechtsverfügung und auch die Vorsorgevollmacht.

vorsorgedokumente

Monuta Sorgerechtsverfügung – schützen Sie Ihre Kinder vor willkürlicher Betreuung

Icon_Content_SicherheitZu den Vorsorgedokumenten, an welche die wenigsten Verbraucher in der Praxis denken und die sicherlich mit am unbekanntesten ist, gehört insbesondere die Sorgerechtsverfügung. Dass gerade diese Verfügung relativ selten ausgestellt ist, ist umso erstaunlicher, als dass es natürlich für die weitaus meisten Eltern eine absolute Horrorvorstellung ist, wenn sie sich beispielsweise wegen einer schweren Erkrankung oder eines schweren Unfalls nicht mehr selbst um ihre Kinder kümmern können, sodass vom zuständigen Familiengericht eine Betreuungsperson gestellt werden muss. Sollten die Eltern sogar sterben, geht das gesamte Sorgerecht für die Kinder an eine fremde Person über, falls zuvor keine Sorgerechtsverfügung verfasst wurde.

Eltern können jedoch vorbeugen, damit der zukünftige Sorgeberechtigte nicht ausschließlich nach dem Ermessen des Vormundschaftsgerichtes bestimmt wird, indem sie frühzeitig eine Sorgerecht Verfügung treffen. Zu diesem Zweck bietet auch die Versicherungsgesellschaft Monuta eine Sorgerechtsverfügung an, die als Vorlage nicht nur kostenlos, sondern ebenso juristisch geprüft ist. Mittels der Monuta Sorgerechtsverfügung lässt sich diese Vorsorgelücke bestens schließen, sodass Sie es selbst in der Hand haben, für Ihre Kinder diejenige Person zu bestimmen, die im Fall der Fälle das Sorgerecht ausüben darf. Der Versicherer bietet neben der Monuta Sterbegeldversicherung, die im Test bei uns sehr gut abschneidet, nämlich auch diverse weitere Services an, wie eben auch kostenlose Vorsorgedokumente mit Ausfüllhilfe.

Monuta Sterbegeldversicherung beantragen

Nahe Verwandte erhalten keineswegs automatisch das Sorgerecht

Icon_Content_VorsorgeEin Grund dafür, dass sich bisher nur relativ wenige Eltern für das Anfertigen einer solchen Sorgerechtsverfügung entschieden haben, besteht in der falschen Annahme, dass es in einer Situation, in der die Eltern ihr Sorgerecht selbst nicht mehr wahrnehmen können, ohnehin so sein wird, dass automatisch nahe Angehörige und Verwandte, wie zum Beispiel Großeltern oder die Taufpaten, das Sorgerecht für das Kind erhalten. Dies ist allerdings ein fataler Irrtum, denn das zuständige Familiengericht entscheidet in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt keineswegs immer automatisch so, dass das Sorgerecht auf die nächsten Angehörigen übergeht. Sollte demnach keine Sorgerechtsverfügung vorhanden sein, kann das Vormundschaftsgericht ausschließlich nach eigenem Ermessen einen geeigneten Vormund bestimmen. Zwar ist es auch mit einer Sorgerechtsverfügung nicht möglich, dem Vormundschaftsgericht vorzuschreiben, dass diese Person zwingend das Sorgerecht erhalten soll. Dennoch hat das Vormundschaftsgericht dann bereits einen Anhaltspunkt und wird diesen Vorschlag der Eltern in aller Regel auch annehmen.

Anforderungen an eine Sorgerechtsverfügung beachten

Icon_Content_ChecklisteEin wichtiger Punkt bezüglich der Sorgerechtsverfügung, der auch im Zuge der Vorlage der Monuta Sorgerechtsverfügung und im Rahmen der angebotenen Bestattungsvorsorge bzw. Bestattungsversicherung beachtet wurde, ist die Tatsache, dass zur Rechtsgültigkeit einige Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Ein wichtiger Aspekt besteht beispielsweise darin, dass eine Sorgerechtsverfügung nur dann rechtsgültig ist, wenn sie per Hand verfasst und vom Aussteller unterschrieben wurde. Darüber hinaus muss in der Sorgerechtsverfügung natürlich diejenige Person genannt sein, die nach Wunsch der Eltern später das Sorgerecht für die Kinder erhalten soll. Zu diesem Zweck ist es äußerst sinnvoll, dass Eltern bereits vorab abklären, dass die gewünschte Person auch vom finanziellen Standpunkt aus in der Lage sein dürfte, die Versorgung der Kinder zu übernehmen. Wichtig ist auch, dass die genannte Person volljährig ist und aufgrund eines guten bzw. normalen Gesundheitszustands in der Lage ist, das Sorgerecht für die Kinder auszuüben.

sorgerechtsverfuegung

Zusammenfassend sind es also vor allem die folgenden Voraussetzungen, die erfüllt sein sollten, falls die in der Sorgerechtsverfügung genannte Person gute Chancen haben soll, später tatsächlich auch das Sorgerecht zu halten:

  • Sorgerechtsverfügung muss handschriftlich verfasst werden und unterschrieben sein
  • die in der Sorgerechtsverfügung genannte Person muss volljährig sein
  • Person muss finanziell stabile Verhältnisse haben
  • Person sollte einen ausreichenden Gesundheitszustand haben

Bezüglich der Sorgerechtsverfügung gibt es verschiedene Vorschriften, deren Einhalten zwingend erforderlich ist, damit das Sorgerecht wie von den Eltern gewünscht später auf die in der Verfügung genannte Person übergeben kann. Wichtig ist zum Beispiel, dass die Sorgerechtsverfügung handschriftlich verfasst wird und die entsprechende Person sorgfältig ausgewählt wurde.

Monuta Sterbegeldversicherung beantragen

Die kostenlose Monuta Sorgerechtsverfügung mit Ausfüllhilfe

Icon_Content_vorlage_musterWie in unserer Einleitung bereits erwähnt, gibt es für alle Eltern mit der Monuta Sorgerechtsverfügung die Möglichkeit, eine von spezialisierten Anwälten bereits geprüfte Sorgerechtsverfügung mitsamt einer Ausfüllhilfe anzufordern. Dies ist problemlos über die Webseite der Versicherungsgesellschaft unter der Adresse www.Monuta.de/Vorsorgedokumente/Sorgerechtsverfügung möglich, denn Monuta bietet nicht nur eine Sterbegeldversicherung an. Vielen Eltern wird das bereits eine große Hilfe sein, denn häufig scheitert es am Ausstellen einer Sorgerechtsverfügung bereits daran, da die Eltern sich nicht sicher sind, wie eine solche Sorgerechtsverfügung formuliert werden und was in der Verfügung zwingend enthalten sein muss. Die kostenfreie Monuta Sorgerechtsverfügung nebst Ausfüllhilfe ist daher ein hervorragendes Muster und Hilfsmittel, welches Eltern kostenlos in Anspruch nehmen können.

Wichtig für die Eltern ist zudem zu wissen, dass es einige wichtige Fragen gibt, die problemlos in einer Sorgerechtsverfügung beantwortet werden können. Dabei handelt es sich insbesondere um die folgenden Fragen, die sicherlich viele Eltern beschäftigen:

  • Wer verwaltet das im Fall des Todes der Eltern von den Kindern geerbten Vermögen?
  • Wer erhält das Sorgerecht im Fall des Falles?
  • Wer kann eine gute Ersatzperson sein, falls der ursprünglich vorgesehene Sorgeberechtigte ausfallen sollte und wer kommt aus Sicht der Eltern nicht infrage?

Weitere Vorsorgedokumente: die Patientenverfügung

Icon_Content_VerbrauchertippsNeben der Sorgerechtsverfügung gehört insbesondere auch die Patientenverfügung sicherlich zu den fünf wichtigsten Vorsorgeformularen. Die Patientenverfügung ist immer dann eine sehr wichtige Vorsorgemaßnahme, wenn Sie sichergehen möchten, dass bei bestimmten medizinischen Behandlungen Ihr Wille auch dann noch berücksichtigt wird, wenn Sie diesen nicht mehr äußern können. Im Gegensatz zu vielen anderen Vorsorgeverfügungen beschränkt sich die Patientenverfügung dabei einzig und allein auf den Gesundheitsbereich. Da die Patientenverfügung allerdings gerade heute im Zeitalter der modernen Medizin äußerst wichtig ist, wenn Sie als Patient beispielsweise keine lebensverlängernden Maßnahmen haben möchten, ist das Erstellen einer solchen Verfügung dringend zu empfehlen. Aus diesem Grund gibt es auch eine Monuta Patientenverfügung, die wiederum als rechtssichere Patientenverfügung von Fachanwälten geprüft ist.

patientenverfuegung

Bei Monuta erhalten Sie eine solche Verfügung im Wert von 55 Euro. Innerhalb der Patientenverfügung können Sie beispielsweise angeben, unter welchen Voraussetzungen bestimmte medizinische Maßnahmen erbracht werden sollen und wann Sie lieber möchten, dass keine aktive Hilfe mehr geleistet wird. Zwar werden die behandelnden Ärzte im Ernstfall auch ihre Angehörigen fragen, falls keine Patientenverfügung vorliegen sollte. Allerdings wissen die nahen Familienangehörigen oftmals nicht darüber Bescheid, welchen Willen Sie diesbezüglich haben und fühlen sich in vielen Fällen auf beim Umsetzen ihres Willens überfordert. Daher erleichtern Sie mit einer rechtssicheren Patientenverfügung auch Ihren nahen Familienangehörigen die Entscheidung, wenn es beispielsweise darum geht, ob medizinische Behandlungen mit dem Ziel der Lebensverlängerung tatsächlich durchgeführt werden sollen oder vom behandelnden Arzt unterlassen werden sollen.

Die Patientenverfügung ist ein wichtiges Vorsorgedokument, welches sich ausschließlich mit medizinischen Behandlungen für den Fall beschäftigt, dass Sie als Aussteller Ihren eigenen Willen nicht mehr aktiv kundtun können. Mit der rechtssicheren Monuta Patientenverfügung können Sie kostenlos ein Muster mit Ausfüllhilfe nutzen, welches die wichtigsten Inhalte einer solchen Patientenverfügung vorgibt.

Monuta Sterbegeldversicherung beantragen

Die Monuta Vorsorgeverfügung als weiteres wichtiges Dokument

Icon_Content_KonditionenNeben der bereits erwähnten Sorgerechtsverfügung und der Patientenverfügung gibt es ein weiteres Vorsorgedokument, welches ebenfalls von großer Bedeutung ist. Es handelt sich dabei um die sogenannte Vorsorgevollmacht, die oftmals auch als Vorsorgeverfügung bezeichnet wird. Wie wichtig eine solche Verfügung in der Praxis sein kann, zeigen zahlreiche Beispiele, die im Prinzip jeder Familie / Ehepaar passieren können. Erleidet die Ehefrau beispielsweise einen Herzinfarkt und ist demzufolge über viele Wochen oder sogar Monate ans Bett gefesselt, könnte in diesem Fall der Ehemann alle wichtigen Entscheidungen rechtlich verbindlich auch für seine Ehefrau treffen, falls er über eine Vorsorgevollmacht verfügt, welche die Ehefrau zuvor zu seinen Gunsten ausgestellt hat.

Sollte in solchen und anderen Fällen jedoch keine Vorsorgeverfügung getroffen worden sein, würde das Vormundschaftsgericht den Fall übernehmen und mindestens für die Dauer der Erkrankung bzw. bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Ehefrau ihre Entscheidungen wieder selbst treffen kann, einen Betreuer bestellen. Dabei kann es sich um eine vollkommen fremde Person handeln, die zwar rechtlich dazu verpflichtet ist, im Sinne der zu betreuenden Person zu handeln. Ob dies im Einzelfall allerdings immer der Fall ist, muss stark bezweifelt werden.

vorsorgevollmacht

Im Gegensatz zur Patientenverfügung bezieht sich die Vorsorgevollmacht nicht nur auf medizinische Behandlungen, sondern in erster Linie auf alle alltäglichen Handlungen, die mit einer rechtswirksamen Entscheidung verbunden sind. Dabei kann es zum Beispiel darum gehen, ob Rechnungen bezahlt werden, Kontotransaktionen stattfinden, aber auch organisatorische Dinge können über die Vorsorgevollmacht geregelt werden. Lediglich unter der Voraussetzung, dass die Vollmacht auch Bankgeschäfte und die Übertragung von Grundstücken betreffen soll, muss diese zusätzlich von einem Notar beglaubigt werden. Wirksam wird die Vorsorgevollmacht bereits ab dem Tag, an dem sie unterschrieben wurde. Mit der Monuta Vorsorgeverfügung, die von Juristen geprüft wurde, stellt in das Versicherungsunternehmen eine Vorsorgevollmacht mit Ausfüllhilfe zur Verfügung.

Die Vorsorgevollmacht, auch Vorsorgeverfügung genannt, ist ein wichtiges Vorsorgedokument. Mit diesem Dokument können Sie regeln, wer für den Fall, dass Sie selbst vorübergehend oder auf Dauer keine rechtsgültigen Entscheidungen treffen können, dieses für Sie übernehmen soll.

Fazit zur Monuta Sorgerechtsverfügung

Icon_Content_FazitDie Sorgerechtsverfügung ist für Eltern äußerst wichtig, denn mit ihr kann zumindest eine gute Chance eröffnet werden, dass das Vormundschaftsgericht im Fall des Falles die in der Verfügung genannte Person mit der Betreuung des Kindes beauftragt. Da sicherlich kein Elternteil möchte, dass eventuell eine völlig fremde Person das Sorgerecht für die eigenen Kinder erhält, ist das Ausfüllen einer solchen Sorgerechtsverfügung sehr empfehlenswert. Eine gute Hilfe ist die Monuta

Monuta Sterbegeldversicherung beantragen
Bilderquellen:
– www.monuta.de