Solidar Sterbegeldversicherung Erfahrungen: Spezialist für das letzte Geleit

Solidar Sterbegeldversicherung im TestDie Solidar Versicherungsgemeinschaft Sterbegeld VVaG mit Sitz in Bochum ist ein allein auf Sterbegeldversicherungen spezialisierter Versicherer. Das Unternehmen fällt unter die Regelungen des § 53 VAG für kleinere Versicherungsvereine. Die Solidar zählt sich selbst zu den größten Anbietern von Sterbegeldversicherern auf dem deutschen Markt und verweist in diesem Zusammenhang auf die ca. 87.000 Mitglieder. Hervorgegangen ist das Unternehmen in den 1920er Jahren aus einer Sterbekasse des Krupp-Konzerns. Die Sterbegeldpolicen der Solidar werden durch Verbraucherschutz und Fachpresse häufig sehr positiv bewertet.

Was kann Ihnen die Solidar Sterbegeldversicherung sonst noch bieten? Wir haben alle wichtigen Fakten in unserem Solidar Sterbegeldversicherungs Test zusammenfasst!

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Pro und Contra im Testbericht
  • 2. Im Überblick: Der Solidar Sterbegeld Steckbrief
  • 3. Der Solidar Sterbegeld Testbericht
    • Entwicklung der Gesamtverzinsung in den letzten Jahren: Besser als bei den großen
    • Bruttobeitrag für 5.000 € Versicherungssumme: 14,60 €
    • Leistungen während Warte- und Aufbauzeiten: Mehrstufige Staffel
    • Tarifgestaltung: Doppelte Leistung bei Unfall Versicherung gegen Einmalzahlung
    • Tarifoptionen und Aktionen: Drei Tarife zur Auswahl
    • Zusatzleistungen: Günstige Kindermitversicherung für 5 Cent pro 500 €
    • Versicherungsbedingungen und Gesundheitsfragen: Übersichtlich und kundenfreundlich
    • Kundenservice und Internetauftritt: Übersichtlich und zielführend
    • Sonstiges Produktangebot: Der Spezialist für Sterbegeld
    • Tests und Co.: Welche Solidar Sterbegeld Erfahrungen hat die Fachpresse gemacht?
  • 4. Fazit zur Solidar Sterbegeldversicherung

1. Pro und Contra im Testbericht

bullet_point_plus Ausschließlich auf Sterbegeld spezialisierter Anbieter
bullet_point_plus Drei Tarife zur Auswahl
bullet_point_plus Eintrittsalter: 14-75 Jahre
bullet_point_plus Versicherung gegen Einmalbeitrag optional
bullet_point_plus Versicherungssummen von 500-8.000 €
bullet_point_plus Beitragszahlung wahlweise bis 65. oder 85. Lebensjahr
bullet_point_plus Keine Gesundheitsfragen
bullet_point_plus Drei Jahre Wartezeit mit gestaffelten Leistungen
bullet_point_plus Kindermitversicherung für 5 Cent / 500 € Versicherungssumme

Contra

bullet_point_minus Keine Leistungen in den ersten sechs Monaten (auch keine Beitragsrückzahlung)

2. Im Überblick: Der Solidar Sterbegeld Steckbrief

bullet_point_check Typ: Lebensversicherer
bullet_point_check Anzahl Gesundheitsfragen: Keine
bullet_point_check Tarife ohne Gesundheitsfragen: Ja
bullet_point_check Sofortiger Unfallschutz inklusive: Ja (bis zum 75. Lebensjahr, doppelte Leistung)
bullet_point_check Wartezeit: Drei Jahre
bullet_point_check Leistungen während der Wartezeit (exkl. Unfall): gestaffelt
bullet_point_check Beitragsberechnung und Abschluss via Internet: Ja
bullet_point_check Zusatzleistungen: Günstige Kindermitversicherung
bullet_point_check Kundenservice u. Beratung: Mail, Telefon
bullet_point_check Position als Versicherer: Klein mit hoher Überschussbeteiligung

3. Der Solidar Sterbegeld Testbericht

solidar

Entwicklung der Gesamtverzinsung in den letzten Jahren: Besser als bei den großen

Icon_Content_FazitSterbegeldversicherungen sind letztlich Lebensversicherungen mit geringerer Versicherungssumme und lebenslangem Todesfallschutz. Die Verzinsung der Vertragsguthaben setzt sich deshalb aus drei Komponenten zusammen: Der Garantieverzinsung, der Überschussbeteiligung (zusammen auch als laufende Gesamtverzinsung bezeichnet) und einem Schlussbonus. Die Renditen deutscher Lebensversicherungen sind in den letzten Jahren merklich gesunken. Zum einen wurde der Garantiezins durch das dafür zuständige Finanzministerium mehrfach gesenkt, zum anderen sanken auch die Erträge, die Versicherer mit den Anlagen ihrer Deckungsstöcke erzielten. Der Rückgang der Erträge ist direkt und im größtenteils auf das niedrige Zinsniveau infolge der Finanz-, Wirtschafts- und Währungskrisen zurückzuführen.

Im Hinblick auf die Rendite der Verträge schneidet das Solidar Sterbegeld sehr viel besser ab als fast alle großen Konkurrenten. Das Unternehmen legt die Höhe und die Verwendung der Überschüsse für einen längeren Zeitraum im Voraus fest: „Die Vertreterversammlung der SOLIDAR Sterbegeldversicherung hat die Überschussbeteiligung für die Jahre 2012, 2013 und 2014 festgelegt. Wie in den Vorjahren wird es auch in den nächsten drei Jahren einen Gewinnzuschlag geben, der bei Tod des Versicherten in Prozent der garantierten Versicherungs- und Bonussumme fällig wird. Der Gewinnzuschlag wird 10% betragen. Die hierfür gebundenen Mittel betragen 1,595 Mio. EUR. Zusätzlich werden mit Beginn des Jahres 2012 die garantierten Leistungen durch einen zusätzlichen Bonus erhöht. Die konkrete Erhöhung des Bonus ist jeweils tarifabhängig.“

solidar

Für neue Tarife gelten mittlerweile andere Regelungen. Neben einer Erhöhung der garantierten Leistungen ist dabei ein Rabatt auf die Tarifbeiträge in Form einer sofortigen Verrechnung der Überschüsse vorgesehen. Der Rabatt beträgt bis zu 18%. Der Versicherer rechnet vor, dass langjährige Versicherungsnehmer bzw. deren Angehörige ein Vielfaches der eingezahlten Beiträge erhalten können. Für neu abgeschlossene Tarife muss dies jedoch nicht zwingend in diesem Umfang gelten: Die sofortige Verrechnung der Überschussanteile führt dazu, dass die Ablaufleistung nicht (sehr weit) über die vereinbarte Versicherungssumme hinaus ansteigt.

Punkte: 10/10

Solidar Sterbegeldversicherung beantragen

Bruttobeitrag für 5.000 € Versicherungssumme: 14,60 €

Icon_Content_GebuehrenNicht nur weil die versicherte Person den Eintritt des Versicherungsfalls selbst nicht erlebt, spielt die Höhe der Beiträge in jedem vergleichenden Test von Sterbegeldpolicen eine zentrale Rolle: Wenn schon für den Tod vorgesorgt werden soll, dann sollten die Kosten wenigstens so gering wie möglich ausfallen. Im Hinblick auf die Kosten fallen im Solidar Sterbegeldversicherung Test zwei Punkte positiv auf: Erstens sind die Beiträge niedriger als bei vielen Konkurrenten, zweitens werden Versicherungsnehmer und Interessenten über die Höhe der Verwaltungskosten vollständig und unkompliziert aufgeklärt.

Für einen Wettbewerbsvergleich sollen die Kosten des Tarifs 18 ermittelt werden. Der Tarif sieht monatliche Beitragszahlungen bis zur Vollendung des 85. Lebensjahres vor. Ein 50 Jahre alter Neukunde zahlt in diesem Tarif für eine Versicherungssumme von 5.000 € einen monatlichen Tarifbeitrag in Höhe von 14,60 €. Der Tarifbeitrag versteht sich ohne Abzug der Überschussverrechnung; der Beitrag unter Abzug der Überschussanteile wird als Zahlbeitrag bezeichnet. Der Tarifbeitrag liegt sichtbar unter dem Niveau der meisten Konkurrenten.

Anmerkung: Ein Vergleich ist nur zulässig bzw. sinnvoll, wenn die verglichenen Tarife im Hinblick auf ihre Leistungen vergleichbar und die hypothetischen Modellkunden gleich alt sind. Der Beitrag zu einer Sterbegeldversicherung fällt bei gleichem Alter der Beitragsfreistellung umso höher aus, je später der Versicherungsnehmer in den Vertrag eintritt. Das ist auf die Kalkulation des Versicherers zurückzuführen, der in jedem Fall die Versicherungssumme leisten muss und umso höhere Beitragseinnahmen verzeichnet, je jünger der Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss ist. Weiterhin können nur Tarife mit vergleichbaren Zugangshürden verglichen werden: Eine umfangreiche Gesundheitsprüfung ermöglicht geringe Beiträge, schließt aber einen wesentlichen Teil der Interessenten aus.

Punkte: 10/10

solidar versicherung sterbegeld

Beispielrechnung für Antragsteller Geburtsjahr 1960

Leistungen während Warte- und Aufbauzeiten: Mehrstufige Staffel

Icon_Content_KuendigungDas Solidar Sterbegeld sieht ebenso wie die meisten Konkurrenzprodukte eine dreijährige Wartezeit vor. Tritt der Versicherungsfall während dieser Zeit ein, leistet der Versicherer nur einen Teil der Versicherungssumme. Gemäß § 2 der AVB des Versicherers (bei kleineren Vereinen wie der Solidar handelt es sich um die Satzung) ist für Leistungen während der Wartezeit eine mehrstufige Staffel vorgesehen. Im 1. bis 6. Versicherungsmonat leistet der Versicherer nichts: Das ist der größte Schwachpunkt im Solidar Sterbegeldversicherung Test. Bei nahezu allen anderen Versicherungen erhalten Versicherungsnehmer bereits vom ersten Versicherungsmonat an zumindest die eingezahlten Beiträge zurück, wenn der Tod während der Wartezeit eintritt. Das ist erst ab der zweiten Stufe der Staffel vorgesehen, die im 7. bis 12. Monat nach Abschluss des Versicherungsvertrages gilt. Im 13. bis 24. Monat zahlt der Versicherer ein Drittel der vereinbarten Versicherungssumme, mindestens jedoch die eingezahlten Beiträge. Im 25. bis 36. Monat werden zwei Drittel der Versicherungssumme, mindestens jedoch die eingezahlten Beiträge geleistet.

Damit sind Versicherungsnehmer beim Solidar Sterbegeld ab dem 13. Versicherungsmonat besser gestellt als bei anderen Versicherern mit dreijähriger Wartezeit, während der fast immer nur die eingezahlten Beiträge erstattet werden. Bei monatlichen Kosten in Höhe von 14,60 € (siehe vorangegangener Abschnitt) beträgt die kumulierte Beitragssumme im 13. Monat knapp 190 €. Ein Drittel der Versicherungssumme entspricht dagegen 1.500 €.Tritt der Tod durch einen Unfall ein, entfällt die Wartezeit ohnehin – allerdings nur, wenn der Versicherungsnehmer zu diesem Zeitpunkt nicht älter als 75 Jahre ist.

Punkte: 9/10

Tarifgestaltung: Doppelte Leistung bei Unfall Versicherung gegen Einmalzahlung

Icon_Content_KonditionenDie Versicherungsbedingungen sehen bei einem Unfalltod vor der Vollendung des 75. Lebensjahres die doppelte Versicherungssumme vor. Der Unfallschutz erlischt mit dem 75. Geburtstag, steht dafür im Gegenzug ab dem ersten Tag und ohne die ansonsten geltende Wartezeit zur Verfügung. Sterbegeldversicherungen mit besonderer Behandlung von Todesfällen durch Unfall sind weit verbreitet. Das gilt auch für die Vereinbarung doppelter Leistungen für diesen Fall. Die Aussicht auf eine höhere Auszahlung bei Unfällen scheint ein wirksames Verkaufsargument darzustellen, ist jedoch insbesondere für jüngere Versicherungsnehmer mit anderen Risikoversicherungen nur bedingt sinnvoll.

Alternativ zur monatlichen kann einmalige Beitragszahlung vereinbart werden. Ein 50jähriger Mann kann eine Versicherungssumme von 5.000 € dabei mit einer einmaligen Zahlung in Höhe von 3.700 € erwerben. Sterbegeldversicherungen gegen Einmalzahlung eignen sich insbesondere für Versicherungsnehmer, die einmalig über Geld verfügen, den Versicherungsschutz aus dem laufenden Budget heraus jedoch nicht leisten können oder wollen. Auch die Sorge vor einer Verwertung von Bankguthaben durch Gläubiger oder Sozialbehörden kann bei der Entscheidung für eine Sterbegeldversicherung gegen einmaligen Beitrag eine Rolle spielen.

Punkte: 9/10

solidar

Solidar Sterbegeldversicherung beantragen

Tarifoptionen und Aktionen: Drei Tarife zur Auswahl

Icon_Content_vorlage_musterDer Versicherer stellt insgesamt drei Tarife zur Auswahl – bei einem handelt es sich um die Versicherung gegen Einmalbeitrag. Dieser ist für Versicherungssummen von 3.000-8.000 € und mit einem Eintrittsalter von 18-75 Jahren erhältlich. Die beiden anderen Versicherungstarife „Tarif 18“ und „Tarif 19“ sehen Versicherungssummen von 500-8.000 € vor und unterscheiden sich insbesondere im Hinblick auf das mögliche Eintrittsalter und das Alter der Beitragsfreistellung. Der Tarif 18 sieht ein Eintrittsalter von 14-70 Jahren und Beitragszahlung bis zur Vollendung des 85. Lebensjahres vor. Im Tarif 19. der bis zu einem Höchsteintrittsalter von 60 Jahren zur Verfügung steht, endet die Beitragszahlung dagegen bereits mit der Vollendung des 65. Lebensjahres.

Die Beiträge im Tarif 19 fallen dementsprechend deutlich höher aus. So beträgt der monatliche Tarifbeitrag bei 5.000 € Versicherungssumme und 50 Jahren Eintrittsalter statt 14,60  immerhin 25,20 €. Im Gegenzug wird das Ruhestandseinkommen entlastet. Versicherungen mit Beitragsfreistellung ab dem 65. Lebensjahr eignen sich für alle Versicherungsnehmer, deren Rente entweder absehbar schmal ausfällt oder die im Hinblick auf ihre finanzielle Situation im Alter noch keine konkreten Vorstellungen haben.

Punkte: 9/10

Zusatzleistungen: Günstige Kindermitversicherung für 5 Cent pro 500 €

Icon_Content_Wechsel_UmzugSterbegeldversicherungen berühren indirekt ein Tabuthema. Das gilt erst Recht für Policen, mit denen Kinder bzw. deren Eltern gegen Bestattungskosten abgesichert werden. Dennoch: Auch Kinder können plötzlich versterben und auch dann ist eine Sterbegeldversicherung allen Erfahrungen nach häufig sinnvoll, weil gerade junge Eltern selten über große Spielräume im Budget verfügen. Vor allem für Eltern von kleinen Kindern, die Erfahrungen mit der Solidar Sterbegeldversicherung machen, ist die vergünstigte Kindermitversicherung des Versicherers deshalb ein Mehrwert.

Das Angebot: Kinder bis 14 Jahre können für einen Aufschlag von 5 Cent pro Monat pro 500 € Versicherungssumme mitversichert werden. Der Zuschlag für einen Vertrag mit 5.000 € Versicherungssumme beträgt somit 6 € pro Jahr. Versicherbar sind beliebige Summen bis zur Höhe der Versicherungssumme des Hauptversicherten. Die Kindermitversicherung steht in allen Tarifen mit regelmäßiger Beitragszahlung, nicht aber bei der Versicherung gegen Einmalbeitrag zur Verfügung. Es handelt sich nicht um einen eigenständigen Versicherungsschutz der Kinder, sondern um eine vertragliche Mitversicherung, die mit der Vollendung des 14. Lebensjahres erlischt. Soll der Versicherungsschutz danach weiter bestehen, muss für das Kind ein eigenständiger Vertrag abgeschlossen werden; das Mindesteintrittsalter bei den Tarifen mit regelmäßiger Beitragszahung beträgt 14 Jahre.

Punkte: 9/10

Versicherungsbedingungen und Gesundheitsfragen: Übersichtlich und kundenfreundlich

Icon_Content_VorsorgeDie Versicherungsbedingungen entsprechen wie bei kleineren Versicherungsvereinen üblich der Satzung. Diese enthält 17 Abschnitte und fällt damit nicht umfangreicher aus als die AVB großer Versicherer, obgleich die Satzung auch Regelungen zu Vorstand, Aufsichtsrat und anderen Angelegenheiten des Vereinsrechts enthält. Der den Versicherungsschutz betreffende Teil der Satzung ist sehr kurz und leicht verständlich und regelt Details zur Aufnahme und zu Beiträgen, zur Versicherungsleistung und zur Rückvergütung bei einem vorzeitigen Kündigung des Vertrags. Letztere ist in § 5 Abs. 4 geregelt: „Mitglieder, die aus der Kasse austreten, (…) erhalten gegen Vorlage des Versicherungsscheins eine Rückvergütung, wenn das Versicherungsverhältnis mindestens ein Jahr bestanden hat und die Beiträge in diesem Zeitraum voll gezahlt wurden. Die Rückvergütung beträgt 95% der für die einzelnen Versicherungen zum Ende des letzten vollendeten Versicherungsjahres berechneten Deckungsrückstellung, bei Sondertarifen jedoch mindestens die geschäftsplanmäßige Rückvergütung“. Das ist eine für kleinere Versicherungsvereine gemäß § 53 VAG typische Formulierung und Regelung.

Punkte: 9/10

Kundenservice und Internetauftritt: Übersichtlich und zielführend

solidar

Icon_Content_VerbrauchertippsDer Versicherer hat einen Downloadbereich eingerichtet, auf dem alle relevanten Dokumente zur Sterbegeldversicherung zusammengetragen wurden. Dazu zählen neben der Satzung und Produktinformationsblättern das Antragsformular und ein Formular zur Änderung von Adress- oder Bankdaten.

Der Internetauftritt ist nicht nur aufgrund des Downloadbereichs übersichtlich und dennoch informativ gestaltet. Dieser erfreuliche Umstand ist allerdings nicht überzubewerten, da der Versicherer keine weiteren Produkte anbietet und deshalb auf eine mehrstufige Menüführung verzichten kann. Insbesondere werden entscheidende und konkrete Details zu den Policen an gut sichtbaren Stellen des Auftritts genannt. In die Internetseite wurde ein Tarifrechner integriert, mit dem Interessenten sich die  Prämien für bestimmte Versicherungssummen ausrechnen lassen können.

Ein Schwachpunkt: Hilfreich wäre die Implementierung einer weiteren Berechnungsmethode, die den Rabatt berücksichtigt. Im Antrag werden ein Tarifbeitrag und ein Zahlbeitrag angezeigt, die Differenz entspricht aber nicht dem kommunizierten Rabatt. In diesem Punkt wäre mehr Transparenz im Sinne der Kundenfreundlichkeit wünschenswert. #

Der Kundenservice des Versicherers ist per Mail und Telefon erreichbar, auch eine Faxnummer wird zur Verfügung gestellt.

Punkte: 8/10

Solidar Sterbegeldversicherung beantragen

Sonstiges Produktangebot: Der Spezialist für Sterbegeld

Icon_Content_ChecklisteDie Solidar Versicherung bietet ausschließlich Sterbegeldversicherungen an. Weitere Sparten  werden nicht bedient. Die Spezialisierung auf ein Nischenprodukt wie Sterbegeld kann Versicherungsnehmern durchaus Vorteile bieten. Die Vorzüge der „großen“ Versicherungsgesellschaften kommen im Fall von Sterbegeld kaum zum Tragen, da die Feststellung des Schadensfalls in der Regel einfach abläuft.

Viele große Versicherer behandeln die Sterbegeld-Sparte eher stiefmütterlich und führen die Produkte irgendwo in der thematischen Peripherie von Risikoversicherungen auf. Einige (sehr bekannte) Versicherungsgesellschaften treten in dieser Sparte gar nicht mehr selbst als Risikoträger auf, sondern vermitteln die Verträge lediglich an andere Gesellschaften. Was das im Zweifel für die Qualität der Kundenbetreuung bedeutet, ist ungewiss.

Im Fall der Solidar ist eine Vernachlässigung des Segmentes kaum denkbar, da dies  der Vernachlässigung des gesamten Sortiments entspräche. In Kombination mit der langfristiges Historie des Vereins, so scheint es, kann von einem dauerhaften Interesse an neuen und bestehenden  Kunden ausgegangen werden.

Punkte: 9/10

Tests und Co.: Welche Solidar Sterbegeld Erfahrungen hat die Fachpresse gemacht?

solidar sterbegeld

Gute Kundenbewertungen für Silidar / Bildquelle Bewertungsportal www.ekomi.de

Icon_Content_ZielgruppeObwohl der Versicherer relativ klein ist, haben in den vergangenen Jahren mehrere Fachmedien und Verbraucherschutzmagazine Erfahrungen mit der Solidar Sterbegeldversicherung gemacht und die Tarife unter die Lupe genommen. Das Medienecho auf das Angebot fällt überwiegend positiv aus – was kaum überraschen kann, da ein Versicherer mit nur einer Sparte zumindest im Neukundengeschäft auf gute Presse angewiesen ist seine Produkte dementsprechend kundenfreundlich gestalten muss.

In einer Untersuchung der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2009 – die größte speziell auf Sterbegeld ausgelegte Untersuchung der Verbraucherschützer seit langem – erzielte die Solidar Versicherung den 5. von insgesamt 30 Rängen im Beitrags/Leistungsverhältnis. Die Einstufung bezog sich auf einen 45jährigen, männlichen Modellkunden (die heute geltenden Unisex-Tarife wurden erst Ende 2012 eingeführt). Für eine weibliche Versicherungsnehmerin im selben Alter ermittelte die Stiftung Warentest sogar den ersten Rang.

Eine jüngere Untersuchung des Magazins „Öko Test“ aus dem Jahr 2012 bescheinigte dem Versicherer auch für Unisex-Tarife ein günstiges Angebot, wie die Solidar auf ihrer Homepage darstellt: „In Öko-Test 08/2012 wurden 200 Tarifvarianten von 17 Anbietern untersucht.
35 Anbieter verweigerten eine Teilnahme. Laut Testergebnis hat die SOLIDAR Sterbegeldversicherung, die sich dem neutralen Test unterzogen hat, in allen veröffentlichten Modellfällen den jeweils möglichen besten Rang im Gesamturteil von Öko-Test erzielt.“

Punkte: 9/10

4. Fazit zur Solidar Sterbegeldversicherung

Testsiegel_SolidarDie Bochumer Solidar Sterbekasse bietet ausschließlich Sterbegeldversicherungen an und zählt in dieser Sparte zu den ältesten und durch Fachmagazine am besten bewerteten Unternehmen. Die Beiträge sind niedriger als bei vielen Konkurrenten, die mittlerweile in Form von Rabatten gewährten Gewinnbeteiligungen liegen dagegen häufig über denen der Wettbewerber mit LV-Sparte. Versicherungsnehmer können zwischen Beitragszahlung bis zum 65. oder 85. Lebensjahr und einem Tarif mit Einmalbeitrag wählen und Kinder bis 14 Jahren zu niedrigen Zusatzprämien absichern. Der relativ kleine, finanziell aber belastbare Verein dürfte auch in Zukunft am Geschäft mit Sterbegeldversicherungen stärker interessiert sein als die meisten „großen“ Versicherer und zählt zu den besten Adressen am Markt.

Punkte gesamt: 91/100

Solidar Sterbegeldversicherung beantragen